Mitarbeiterlogin


  1. vergessen?

Logistikplanung erlebbar machen

    

Logistikplanung erlebbar machen – 3D Modellierung

 

Komplexe Logistiksysteme sind bei der Einführung für den Anwender in ihrer Vielschichtigkeit und Dimension oftmals schwer zu erfassen. Meistens dauert es längere Zeit, bis sich bei den Mitarbeitern ein Gesamtverständnis der Anlage einstellt, und der operative Betrieb reibungslos und effizient läuft.

 

Noch schwerer ist es, dem späteren Betreiber schon in der Planungsphase den Vorteil eines Konzeptes zu vermitteln. Unternehmen, die sich mit einer Umgestaltung oder sogar Neuplanung eines Logistikzentrums befassen, stehen vor der Herausforderung, verschiedene Konzepte zu bewerten und sich ein Bild von Umfang und Komplexität der Abläufe zu machen. Gerade wenn man nicht tagtäglich mit solchen Großprojekten befasst ist, fällt die Einschätzung eines vom Planer entwickelten Konzeptes schwer.

 

Die Berater von admoVa Consulting haben in Projekten zur Gestaltung von neuen Logistikzentren die Erfahrung gesammelt, dass es nicht einfach ist, Kunden von den Vorteilen einer innovativen Lösung zu überzeugen. Moderne, automatisierte Logistikzentren mit viel Technik wirken auf den ersten Blick u.U. unübersichtlich, so dass eine gewisse Skepsis vorhanden ist, ob „das auch in der Praxis funktioniert“.

 

So werden teilweise Lösungen, die auf den ersten Blick einfacher erscheinen, einer vielleicht besser geeigneten Lösung, die komplexer ist, vorgezogen. Eine ausgewogene Einschätzung der Konzepte findet nicht statt, da das vollständige Verständnis der Konzepte nicht vorhanden ist.

 

In diesem Punkt setzt die Nutzung eines animierten 3D Modells des Logistikzentrums an. Seit mehreren Jahren nutzt admoVa Consulting bereits in der Konzeptionsphase die Möglichkeit, Logistikzentren in einem computergestützten 3D Modell darzustellen.

 

Bereits von der ersten Konzeptidee an kann der Kunde so die Entwicklung seiner Lösung miterleben und an der Gestaltung mitwirken. Der admoVa-Berater entwickelt auf Basis erster Ansätze zu Prozessen, Abläufen und Technologien ein Lagermodell.

 

Das Lagermodell besteht beispielsweise aus verschiedenen Technikkomponenten (z.B. Hochregallager, automatisches Kleinteilelager, Durchlaufregalen mit Bühnen etc.), die zu einem Logistiksystem zusammengesetzt werden. Da die Darstellung im 3D Modell sofort maßstäblich angelegt wird, wird für den Kunden auch die Größenordnung der Lösung deutlich.

 

Wenn erlebbar wird, in welchem Größenverhältnis beispielsweise der Kommissionierer zum Hochregallager steht, dann wird sofort deutlich, welche baulichen Dimensionen neu geschaffen werden müssen. Beim Blick in die Gänge des Hochregallagers wird sofort erkennbar, wie effizient die Raumnutzung des Hochregallagers gegenüber einem konventionellen Regallager ist.

 

Aber das 3D Modell ist keine statische Visualisierung, sondern es wird dynamisch gestaltet, so dass die Abläufe im Lager sofort erkennbar werden. Dazu wird auch die Ausstattung mit Regalbediengeräten und Fördertechnik im Modell abgebildet. Die Ware des Kunden wird z.B. anhand von Paletten, die gefördert werden, visualisiert, Mengenströme im Logistikzentrum werden sichtbar gemacht.

 

Alle Mengenströme laufen mit realen Durchsätzen, damit wird die Aktivität im Lager deutlich. Auch Flurförderzeuge fahren umher und beladen beispielsweise LKWs, die Bewegungen an den Rampen werden nachgestellt. Knotenpunkte mit hoher Aktivität fallen auf und können im Planungsprozess interaktiv umgestaltet und entzerrt werden. So werden potenzielle Engpässe bereits in der Planungsphase erkannt und optimiert.

 

Ein weiterer Vorteil ist die Detailtiefe der Darstellung. Zur schnellen Generierung von Modellen hat admoVa Planungstools entwickelt, mit denen sehr schnell eine Konfiguration der Module gelingt. Über diesen Ansatz ist es einfach möglich, das Modell später für z.B. die Ausschreibung des Logistikzentrums in ein Mengengerüst an Komponenten zu zerlegen, die angefragt werden müssen. Dieses Vorgehen verkürzt die Zeit zur Spezifikation der benötigten Technik in der Ausschreibungsphase deutlich.

 

Nach der finalen 3D Konzeption des geplanten Logistikzentrums liegt der wohl wichtigste Vorteil dieser Vorgehensweise in der Nutzung bei Meetings mit Entscheidern. Häufig ist es nur durch eine greifbare, animierte Darstellung des Vorhabens möglich, dem Entscheidungsgremium eine konkrete Vorstellung der geplanten Lösung mitzugeben. Die 3D Modellierung ist oftmals der notwendige letzte Schritt Überzeugungsarbeit, um ein neues Konzept auf den Weg zu bringen.

 

Das Modell ist grundsätzlich ebenfalls geeignet, in eine spätere Materialflusssimulation übernommen zu werden. Alle technischen Komponenten im 3D Modell sind nicht nur dimensioniert, sondern können auch parametriert werden, um die Bewegungsabläufe in Echtzeit darstellen zu können. Die in dieser Phase bereits angelegten Eigenschaften werden in das Simulationsmodell übernommen und können damit schnell für eine Simulationsuntersuchung genutzt werden.

 

Falls Sie an einer Darstellung der Möglichkeiten mittels 3D Modellierung interessiert sind, können Sie uns gerne kontaktieren.

 

 

    

Sie sind neugierig?

Kontaktieren Sie uns bei Fragen.

Ihr Ansprechpartner bei admoVa: Dr. Thorsten Böcker

E-Mail: Thorsten.Boecker@admova.com

Mobil:  +49 172 6512500 

    

Impressum

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. admoVa übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung von admoVa wieder.

 

Die hier veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers.

 

Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

 

Dieser Artikel enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber.

 

Weitere Angaben zum Impressum finden sie unter www.admova.com

Partner

News

S4/Hana Migration
Experten Interview mit Martin Hummel - Hella GmbH & Co. KGaA

Lesen Sie mehr

News

admoVa - erhält Auszeichnung "Focus Money 2021"

Erfahren Sie mehr ...