Kundenlogin


  1. vergessen?

Bestandsmanagement

Bestände – ein notwendiges Übel in der Wertschöpfungskette?

 

Alle aktuellen Optimierungsansätze angefangen von Lean Production und Lean Logistics bis hin zu Supply Chain Management basieren grund­sätzlich auf bestands­armen Lösungskonzepten (wie z. B. Just in Time). Weil aber die Transportkosten, bedingt durch die Energiepreise langfristig steigen werden und die Komplexität der international vernetzten Logistik­systeme zunimmt, kommt es zu einer neuen Balance zwischen Transport- und Bestandskosten sowie der Lieferzuverlässigkeit. Bestände werden wichtiger für ein reibungsloses Funktionieren der Wertschöpfungskette.

  

Bedeutet dies Bestände in der Wertschöpfungskette und in den Knoten der internationalen Logistiknetzwerke anzuhäufen?

 

Sicher nicht, vielmehr geht es darum, Bestände intelligent – d. h. optimal ausgelegt in Bezug auf Sortimentstiefe, Sortimentsbreite und Lagerort – und in Bezug auf die Verteilung zwischen Rohmaterial, Halbfertigware und Fertigwarenbestände zu organisieren, um Versorgungssicherheit zu erzielen.

 

Genau hier setzt unser Beratungsangebot Bestands­­management an.
Ein wirkungsvolles Bestandsmanagement muss vielen Facetten genügen:

 

  • durch Sortimentsstrategien aus Sicht von Einkauf und Vertrieb
  • durch Planungsqualität im bedarfsorientieren Geschäftsmodellen
  • durch Standardisierung in Entwicklung und Konstruktion
  • durch Normstrategien in Einkauf und Beschaffung
  • durch KANBAN und Verbrauchssteuerung in Fertigung und Montage  
  • durch dynamische Bestandsallokation im Distributionssystem

 

Erst durch diesen ganzheitlichen Ansatz lassen sich Bestände managen und Versorgungssicherheit erzielen.

 

Unser admoVa Vorgehensmodell erlaubt es uns, mit Hilfe leistungsfähiger IT- Tools Ihre Bestände entlang der Wertschöpfungskette zu analysieren. Auf Basis einer Bestandsklassifizierung in Bestandsgruppen (z. B. ABC XYZ) werden gruppenspezifische Optimierungsansätze erarbeitet und mit Ihnen abgestimmt.

 

Parallel werden entlang der Wertschöpfungskette von der Entwicklung bis zum Vertrieb Einflussfaktoren auf Bestände und Sachzwänge herausgearbeitet, die es erlauben, an den tatsächlichen Ursachen für Bestände anzusetzen. Damit geht unser Ansatz weit über eine Bestandsreduzierungsmaßnahme hinaus und basiert auf einem systemischen Gesamtverständnis.

 

Schließlich wird der dauerhafte Erfolge durch ein wirkungs­volles Bestandscontrolling und einer klar definierten Bestandsverantwortung abgesichert.

 

Unsere Dienstleistungen im Bereich Bestandsmanagement:

 

Bestandsanalyse:

  • Aufnahme der Bestands- und Bewegungsdaten
  • Datenauswertung
    • ABC- Analysen und XYZ- Analysen
    • WBZ- Analysen
    • Dispoparameteranalysen
  • Netzwerkverteilungsanalysen
  • Bodensatzanalysen und Sicherheitsbestandsanalyse

 

Bestandsoptimierung:

  • Bestandsbereinigung (Non Mover, Bodensatz, Slow Mover)
  • Sortimentsbereinigung / Variantenmanagement
  • Standardisierung und Wertanalyse
  • Entwicklung / Anpassung der Beschaffungsstrategien / Normstrategien
  • Verbesserung der Planungs- und Dispositionsqualität
  • Optimierte Einstellung der Dispositionsparameter
  • Variantenmanagement und Kundenentkopplungspunkte
  • Sortiments- und Bestandsverteilung im Logistiknetzwerk

 

Bestandscontrolling:

  • Definition von Bestandskennzahlen
  • Festlegung von Bestandsgrenz- und -zielwerten
  • Bestandsmonitoring
  • Bestandsverantwortung

 

 

    

Sie sind neugierig? Kontaktieren Sie uns bei Fragen.

 

Ihr Ansprechpartner bei admoVa:

 

Dr. Markus Dittrich

 

E-Mail: Markus.Dittrich@admova.com

Mobil:  +49 172 2087983

 

 

Partner

News

admoVa - Bester Berater 2017
zum vierten Mal in Folge
Erfahren Sie mehr ...

News

Fazit zum 13. Logistik- & SCM-Gipfel 2017 auf Schloss Biebrich

Vielfalt managen, Komplexität beherrschen

Mehr...

News

Gemeinsam mit dem Technologieunternehmen D-SIMLAB Technologies entwickelt admoVa neue Lösungen für das Ersatzteilmanagement in der Windenergie-Branche
Mehr...

News

admoVa Newsletter

Industrie 4.0 und Supply Chain Management
Mehr ...