Kundenlogin


  1. vergessen?

Mit System in die Zukunft blicken

Die BILSTEIN GRUPPE erhält eine neues ERP-System. In einem Zeitraum von ca. fünf Jahren soll SAP länderübergreifend in allen Unternehmen der BILSTEIN GRUPPE eingeführt werden. admoVa unterstützt hierbei die BILSTEIN GRUPPE bei der SAP-Anbieterauswahl.
 
„Ziel ist es, Prozesse innerhalb der BILSTEIN GRUPPE zu vereinheitlichen und die Abläufe effizienter und schneller zu machen“, sagt Dr. Rolf Jansen, Geschäftsführer der BILSTEIN GRUPPE. Beispielsweise wird es in Zukunft ein einheitliches Berichtswesen und einheitliche Kennzahlen geben.
 
SAP wird in mehreren Phasen eingeführt. In der ersten bereits laufenden Phase soll ein geeigneter SAP-Partner gefunden werden, der die BILSTEIN GRUPPE bei der Einführung unterstützt. Diese erste Phase wird von admoVa maßgeblich begleitet. Die Mitarbeiter der BILSTEIN GRUPPE werden bei der Neuorganisation eng mit einbezogen. Die ersten Workshops, in denen sie ihr Fachwissen einbringen, haben bereits stattgefunden. admoVa hat diese vorbereitet und moderiert. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der BILSTEIN GRUPPE wurden die durch das SAP-System abzubildenden Prozesse erarbeitet. „Unsere Mitarbeiter sind in ihrem jeweiligen Fachabteilungen Experten und wissen am besten, welche Abläufe sinnvoll sind. Sie sollen mit dem neuen System arbeiten und davon natürlich profitieren“, so Dr. Jansen. Dabei sollen insbesondere auch Synergieeffekte durch ein einheitliches SAP-System genutzt werden. Durch das neue ERP-System sollen auch die Kunden und Lieferanten der BILSTEIN GRUPPE über elektronischen Datenaustausch enger als bisher in die Lieferkette eingebunden werden.
 
Siehe auch Ausgabe 35 12/11 der Coil in Form

   

Sie sind neugierig? Kontaktieren Sie uns bei Fragen.

 

 

Ihr Ansprechpartner bei admoVa:

 

 

Dr. Jens Rittscher

 

E-Mail: Jens.Rittscher@no-spam.admova.com

Mobil:  +49 172 5684329