Kundenlogin


  1. vergessen?

Die Krise nutzen – nicht Chancen verpassen.

„Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Windmühlen und die anderen Mauern“, lautet ein chinesisches Sprichwort. Den Gegenwind effektiv nutzen tun nur wenige, die meisten bauen „Mauern“.

 

Um so erstaunlicher, dass ein mittel­ständisches Unternehmen im Kreis Siegen- Wittgenstein, die Firma Hess-Maschinen­fabrik GmbH & Co. KG , der weltweite Marktführer in der Produktion von Betonstein­maschinen, gerade in dieser „Ausnahmekrise“ den Mut zur Veränderung hatte und den festen Willen sich für die Zukunft optimal zu positionieren. Hess-Maschinen­fabrik initiierte hierzu ein Projekt mit einem Investitionsbudget von immerhin 1,5 Mio. € und einer Projekt­laufzeit von knapp einem Jahr mit der Unterstützung von admoVa Consulting in Kooperation mit der redpoint AG.

 

Das Projekt fand seinen Ausgangpunkt in einer zuvor beauftragten Analyse. Dabei wurde die Optimierung der Produktionslogistik vorgeschlagen, wobei hier die Logistik mit den Ansätzen der Lean Production kombiniert wurde. Die Vorgehensweise dabei ist, moderne Logistikkonzepte, mit Hilfe von ein paar weniger, situativ angepasster Methoden aus dem Baukasten der Lean Production, effektiver und schlanker zu gestalten. Daraus ist das Leistungspaket „Lean Logistic&Production“ entstanden.

 

Das Ziel ist, die erkannten Schwächen in zukünftige Stärken zu wandeln. Dazu wurde ein Projekt mit insgesamt 4 Teilprojekten aufgesetzt:

 

  • Planung und Steuerung: Einführung selbst steuernder Regelkreise (Montagetaktung, Push/ Pull Mix), Reduzierung von Steuerungsimpulsen.
  • Produktionslogistik: Durchgehende Verwaltung und Steuerung der produktionsintegrierten Lager, Reorganisation des Materialflusses sowie Einführung einer Materialflussverfolgung.
  • Bestandsmanagement: Erhöhung der Teileverfügbarkeit und Einführung eines lfd. Bestandscontrollings.
  • Produktionseffizienz: Einführung des Hess Produktionssystems um u. a. auf den Shopflor für die notwendige Effizienz und Disziplin für die Umsetzung zu sorgen.

 

„Mit der Zusammenarbeit sind wir sehr zufrieden. Was sich besonders auszahlt, ist das breite Wissen und die Erfahrung der Berater. So konnten wir im Laufe des Projektes auch außerhalb der eigentlichen Aufgabenstellung wertvolle Tipps erhalten und so Probleme lösen“ Hans Georg Berghammer, Projektleiter und Leitung Technik

 

Sie wollen mehr erfahren: Fordern Sie noch heute den ausführlichen Artikel an!

 

Sie sind neugierig? Kontaktieren Sie uns bei Fragen.

 

Ihr Ansprechpartner bei admoVa:

 

Dr. Markus Dittrich

 

E-Mail: Markus.Dittrich@admova.com

Mobil:  +49 172 2087983