Kundenlogin


  1. vergessen?

admoVa evaluiert Logistiksysteme der Forschungsgruppe "Organisatorische Innovationen mit Good Governance in Logistik-Netzwerken"

admoVa evaluiert Logistiksysteme der Forschungsgruppe "Organisatorische Innovationen mit Good Governance in Logistik-Netzwerken", eines der erfolgreichsten Forschungsprojekte im EffizienzCluster LogistikRuhr 

    

Zielsetzung des EffizienzClusters LogistikRuhr

 

Mit dem Gewinn des Spitzencluster-Wettbewerbs der Bundesregierung im Jahr 2010 hat sich der EffizienzCluster LogistikRuhr als weltweites Zentrum für die innovative Gestaltung hochwertiger und effizienter Logistikdienstleistungen positioniert.

 

Zum Profil des Clusters

 

  • 160 Unternehmen und zwölf wissenschaftliche Einrichtungen sowie zahlreiche Umfeldakteure arbeiten im Spitzencluster der Bundesregierung in derzeit 30 Verbund- und sechs assoziierten Projekten an logistischen Lösungen für zukünftige Herausforderungen. 
  • Die Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft werden getragen von dem Bewusstsein, dass es die Logistik ist, die einen entscheidenden Beitrag dazu leisten kann, die mit den Megatrends verbundenen ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu meistern. 
  • Das Zusammenspiel der Akteure und die engen Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind dabei wesentliche Eckpfeiler für den Erfolg des größten Logistikforschungs- und -innovationsclusters in Europa.

 

Forschungsgruppe "Organisatorische Innovationen mit Good Governance in Logistik-Netzwerken"

 

In Supply Chains treten erhebliche, vermeidbare Effizienzverluste auf. Ursachen hierfür sind mangelnde gemeinsame Sicht auf ein Wertschöpfungs-Netzwerk („Supply Chain“). Stattdessen finden häufige „Partial-Optimierungen“ einzelner Akteure ohne Rücksicht („Verantwortung“) auf die Gesamtwirkungen statt.

 Um diesen Mängeln zu begegnen, wird im Verbundprojekt "Organisatorische Innovationen mit Good Governance in Logistik-Netzwerken" das Ziel verfolgt, das konventionelle, überwiegend betriebs- und verkehrswirtschaftlich geprägte Supply Chain Management um die neuartige Dimension der Supply Chain Governance zu bereichern.
Diese Governance-Perspektive verfolgt den Anspruch, nicht nur eine aus ökonomischer Perspektive effektive und effiziente, sondern vor allem auch aus der Sicht von "Good Governance" eine verantwortungsbewusste Gestaltung internationaler Lieferketten unter besonderer Berücksichtigung von unternehmensexternen Anforderungen und Stakeholder-Interessen zu ermöglichen.

Sie sind neugierig? Kontaktieren Sie uns bei Fragen.

 

Ihr Ansprechpartner bei admoVa: Dr. Jens Rittscher 

Jens.Rittscher@admova.com